Was ist ein Bunkerschiff?

Home  /  Uncategorized  /  Was ist ein Bunkerschiff?

Was ist ein Bunkerschiff?

by Bartholomeo@fabianschultz.de Juli 14, 2020

Bunkerschiffe werden auch Bunkerbage, Bunkerboot oder Bunkertanker genannt und sind im Grunde genommen nichts anderes als eine schwimmende Tankstelle in Binnengewässern für andere Schiffe oder Frachter.

Zu Binnengewässern zählen unter anderem:‘

  • Flüsse
  • Kanäle
  • Seen
  • Häfen

Der Bunkertanker versorgt andere, die auf der Seeschifffahrt sind mit Kraftstoff und Schweröl.
Hierfür wird das Tankschiff an der Längsseite des Frachters befestigt, während diese damit beschäftigt ist Waren ein oder aufzuladen. Auch bei längeren Wartezeiten wie zum Beispiel beim Panama Kanal auf Reede kommen Tankschiff zum Einsatz.

Um den Frachter nach Möglichkeit genau zu dieser Liegezeit zu betanken, benötigt es eine starke Pumpleistung und natürlich ein großes Ladevermögen. Alte und traditionelle Tankschiffe benötigen etwa 12 Stunden um beispielsweise große Containerschiffe mit Kraftstoff und neuem Schweröl zu füllen, neuere Schiffe schaffen das laut Internet sogar schon in nur 6 Stunden.
Sie haben in etwa ein Ladevermögen von satten 10.000 Tonnen.

Damit ein Bunkertanker einem Containerschiff oder einem anderen Frachter auf der Seeschifffahrt eine auffüll-Möglichkeit herstellen kann besitzen sie sogenannte hydraulische Bunkermast. Diese können eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichen und somit den Tankschlauch optimal hält.
Zum Austausch von Flüssigkeiten wie Kraftstoff benötigt man in der Regel etwas höhere Temperaturen, sodass die Bunkerbage oftmals mit extra Heizkörpern ausgestattet sind.

Seit dem Jahre 2015 sind Bunkertanker mit Doppelhülle Voraussetzung, sodass laut Internet viele neue Modelle gebaut werden müssen, da die meinen nicht damit ausgestattet sind.

Das größte Bunkerschiff der Welt

Neben Güterzügen und LKW übernehmen Bunkerbangen eine wichtige Rolle, wenn es um das Transportieren geht.
Große Schiff Riesen, wie Containerschiffe und Frachter legen oft viele Km zurück, um Gut zu transportieren und werden beim Ware umladen von Bunkerbangen mit Kraftstoff versorgt.

Der wohl größte Bunkertanker auf Binnengewässern ist der niederländische MTS VT Vorstenbosch.
Dieser Wasserbrocken ist 22.90 Meter breit und 147,15 Metern Lang. Ist der Vorstenbosch voll beladen, was entspricht das alle 20 Tanks mit 13.889 Kubikmetern oder besser gesagt 13.317 Tonnen beladen, so weißt er einen Tiefgang von 5,40 Metern nach.
Aus diesem Grund besitzt der Tank Gigant auch keine Lizenz für den Rhein, den hier sind nur 5000 Tonnen erlaubt.

Der Vorstenbosch Bunkertanker pendelt seit dem Jahre 2011 überwiegend zwischen den Häfen Antwerpen, Amsterdam und Rotterdam.

Die ersten Planungen für diese Riesen Seetankstelle sind bereits im Jahre 1946 vom Direktor Herrn Adrianus Johannes der Reederei Vereinigte Tankrederij entstanden.

Bis der Rohbau des Schiffes dann endlich im Jahre 2009 in China entstand und per Spezial Schiff in die Niederlande gesendet wurde.

Nach einer langen Fahrt kam der Schiffsrohbau dann 2010 endlich in der niederländischen Stadt Rotterdam an, wo es erst einmal bis ins kleinste Detail auf Fertigungsfehler und eventuelle Transport Schäden untersucht worden ist.

Der genauere Ausbau des Vorstenbosch unternahm man in der Afbouw werf Smits in Capelle a/d IJssel.

Die erste und erfolgreiche Probefahrt fand dann am 21. April 2011 zwischen den niederländischen Häfen statt.

COMMENTS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.